A3 | Experimentelle Untersuchung des Überziehverhaltens eines 2-Element-Profils mit 2D- und 3D-Störungen der Zulaufströmung
 
Fach- und Arbeitsrichtung: Experimentelle Strömungsmechanik, instationäre Strömung mit Ablösung

 

Leitung  
Prof. Dr.-Ing. Rolf Radespiel
Technische Universität Braunschweig
Institut für Strömungsmechanik
Hermann-Blenk-Str. 37
38108 Braunschweig
Tel.: 0531 391-94250
Fax: 0531 391-94254

Dr.-Ing. Peter Scholz
Technische Universität Braunschweig
Institut für Strömungsmechanik
Hermann-Blenk-Str. 37
38108 Braunschweig
Tel.: 0531 391-94256
Fax: 0531 391-94254

 

Das Ziel des Projektes besteht in einer erheblichen Erweiterung der im ersten Beantragungszeitraum erarbeiteten Datenbasis für die Dynamik der Strömungsablösung an einem 2-Element-Profil bei Störungen der Zuströmung. Die Anströmung des Profils wird hierbei auf zweierlei Weise gestört, einerseits wird durch einen in der ersten Antragsphase entwickelten 2D-Böengenerator eine instationäre Anstellwinkeländerung generiert. Dieser transienten 2D-Störung wird im folgenden ein Randwirbel überlagert, so dass sich am 2-Element-Profil eine spannweitig inhomogene, instationäre Störung ergibt. Als Messmethoden werden phasenstarre PIV-Messungen (Standard-, sowie Stereo), zeitauflösende Drucksensoren, Oberflächenheißfilme und eine zeitauflösende Fünf-Loch-Sonde eingesetzt. Die Experimente finden in einem Niedergeschwindigkeitskanal bei Re=2 Mio statt. Dieser Aufbau repräsentiert das dynamische Überziehen von Hochauftriebsprofilen beim Flug durch eine turbulente Bodengrenzschicht.

 

 

 

 

 


aktualisiert: 30.8.2013
Feedback an: k.behrends@tu-braunschweig.de